Einträge von

Neue Rote Liste wandernder Vogelarten: Schreiadler „vom Erlöschen bedroht“

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat gemeinsam mit dem Deutschen Rat für Vogelschutz (DRV) erstmals eine Rote Liste wandernder Vogelarten vorgelegt. Demnach stehen rund 25% aller Zugvogelarten auf der Liste und werden als bestandsgefährdet eingestuft. Auch der Schreiadler ist gelistet. Eingestuft in der Kategorie 1 wird der Greifvogel als „vom Erlöschen bedroht“ ausgewiesen. Heißt: Nur […]

Rückkehr der Schreiadler zeitnah erwartet

Die Rückkehr der Stars aus „Adler-TV“ lässt weiter auf sich warten. Trotz des milden Winters und warmen Frühlings ist das Schreiadler-Brutpaar noch nicht nach Lettland zurückgekehrt. Besenderte Schreiadler zeigen: Viele der Vögel sind noch auf dem Frühjahrzug und derzeit in Ländern wie Rumänien, Tschechien, Ukraine und Bulgarien. Damit haben sie den größten und gefährlichsten Weg […]

Schreiadler verhindert Windpark in Mecklenburg-Vorpommern

In der Region zwischen Rostock und Malchin leben fast 30 % aller Schreiadler in Deutschland. Nun hat der vom Aussterben bedrohte Vogel in der Nähe von Gnoien im Landkreis Rostock einen geplanten Windpark aus 18 Windkraftanlagen verhindert. „Der Schreiadler hat gewonnen“, verkündete Gnoiens Bürgermeister Hans-Georg Schörner. In der nahegelegenen Stadt Neukalen formieren sich währenddessen weitere […]

Schreiadler auf dem Rückweg

Die ersten Störche, Kraniche und Rotmilane wurden bereits gesichtet. Weil der Wind derzeit aus Süden weht, beschleunigt sich der Rückflug vieler Zugvögel. Sie haben gewissermaßen Rückenwind und sparen so Energie. Auch die Schreiadler haben sich aus ihren Überwinterungsgebieten im Süden Afrikas bereits auf den Weg gemacht. So wurden im ostafrikanischen Tansania bereits die ersten Schreiadler […]

Schreiadler brütet wieder in Tschechien

  Seit Ende der 1980er Jahre hat es in der Tschechischen Republik keinen Brutnachweis eines Schreiadlers mehr gegeben. Mehr als 20 Jahre später gibt es jetzt aus Böhmen eine erfreuliche Nachricht: Sowohl 2012 als auch 2013 hat ein Schreiadler im Süden des Böhmerwaldes erfolgreich gebrütet. Ungewöhnlich: Der Horst befand sich auf einer Fichte inmitten einer […]

Was fressen Schreiadler eigentlich in Afrika?

  Im Sommer haben Schreiadler hierzulande vor allem Frösche, Feldmäuse und Maulwürfe zum Fressen gern. Doch wie sieht es im südlichen Afrika bei den Schreiadlern aus? Schließlich sind beispielsweise Maulwürfe ausschließlich auf der Nordhalbkugel beheimatet. Das Nahrungsangebot ist in Afrika ein anderes als in Deutschland, Lettland oder Rumänien.   Bei Beobachtungen im Krüger-Nationalpark in Südafrika […]

Erste Schreiadler erreichen Winterquartier

Alle Schreiader dieser Welt haben in den letzten Wochen ein vielfältiges Reiseprogramm hinter sich gebracht: Erst vor wenigen Wochen überquerten sie den Bosporus und erreichten wenige Tage später mit der Querung des Suez-Kanals schließlich Afrika. Dann zogen sie an der Westküste des Roten Meeres bis auf Höhe des Horns von Afrika und folgten dann dem […]

Tipp: Tagungsband zum 1. Schreiadlersymposium

Schreiadler Pepe ist gen Süden gezogen – mittlerweile sollte der Jungvogel die Türkei erreicht haben und östlich des Mittelmeers in Vorderasien sein. Wer sich auch in Abwesenheit unseres kleinen „Adler-TV-Stars“ für Schreiadler interessiert, dem sei das Tagungsband zum 1. Schreiadlersymposium der Deutschen Wildtier Stiftung ans Herz gelegt, das vergangenes Jahr unter dem Titel „Der Schreiadler […]

Ägypten unterzeichnet das internationale Greifvogelschutzabkommen in Abu Dhabi

Ägypten hat als 45. Land das internationale Greifvogelschutzabkommen der Bonner Konvention unterzeichnet. Das „Verwaltungsabkommen zur Erhaltung der wandernden Greifvögel in Afrika und Eurasien“ will ziehende Greifvögel wie den hochbedrohten Schreiadler unter besonderen Schutz stellen. Denn auf ihrem Zug in die Winterquartiere, der in diesen Tagen begonnen hat, sind die Vögel vor allem über der Krisenregion […]

Abflug Richtung Afrika!

Der Horst im Naturreservat Teici in Lettland ist leer. Der junge Schreiadler „Pepe“ bereitet sich nämlich mit vielen Flugstunden auf seine erste große Reise Richtung Südafrika vor. Die Webcam von „Adler-TV“, die das Brutgeschehen und die Aufzucht aus der Kinderstube des Schreiadlerkükens seit dem Frühjahr live ins Internet übertragen hat, wurde jetzt abgeschaltet.   In […]